fbpx
Icon. Haken
Kostenloser Versand
Icon. Haken
Kauf auf Rechnung, PayPal & SEPA Lastschrift
Desinfektion365 Logo.
 Konto
Warenkorb

Luftreiniger werden kritisch beurteilt

Julia Maus
|
7. Oktober 2020
Diesen Artikel teilen:

Luftreiniger bieten keinen ausreichenden Schutz

Die kalte Jahreszeit kommt und mit ihr das vermehrte Aufhalten in geschlossenen Räumen. Schon im Spätsommer haben Wissenschaftler darüber informiert, dass Luftreiniger eine Möglichkeit sein könnten, Raumluft virenfrei zu halten. Das Verbrauchermagazins „Super. Markt“ hat vier Geräte getestet – und kam zu einem kritischen Ergebnis.

Der Preis ist nicht ausschlaggebend

Teure Luftreinigungsgeräte können Atemluft auch von Corona-Viren reinigen, das steht außer Frage. Wichtig ist jedoch die Luftmenge, die die Geräte filtern können. Der TU Berlin-Professor Martin Kriegel, dessen Forschungsgebiet auch Viren in der Atemluft beinhaltet, meint:

„Hundert Kubikmeter ist nichts. Wenn das Gerät 100 Kubikmeter schafft, dann kann ich damit vielleicht 0,5 Prozent Änderung im Gesamtrisiko erwirken, aber nicht wirklich einen Effekt erreichen.“

https://mednic.de/experten-beurteilen-luftreiniger-kritisch, 7.10.2020

Regelmäßiges und gründliches Lüften hat daher denselben Wert, wie ein teurer Luftreiniger. Gute Geräte gibt es ab 1.000€ aufwärts – daher stellt sich die Frage, ob “Fenster auf!” nicht besser ist…

Sind Ionisatoren besser?

Zusätzlich zu normalen Filterreinigern gibt es auch Geräte, die ionisieren sollen. Dabei werden Partikel in der Luft gegenseitig angezogen, verklumpen und sollen so besser zu filtern sein. Professor Martin Kriegel hingegen konnte bei Tests feststellen, dass die Wirkung solcher Geräte zu gering ist, um sicher Viren zu filtern. Im Endeffekt sind Ionisatoren am besten zu vernachlässigen.

UV-C-Strahlung im Luftreiniger – sind sie die Lösung?

Andere Hersteller werben mit UV-C-Strahlung zur Desinfektion. Diese Methode wird vor allem in OP-Sälen und Schwimmbädern zur Oberflächendesinfektion genutzt. Diese sind jedoch bei unsachgemäßer Anwendung stark gesundheitsschädlich und dürfen nicht in die Hände von Kindern, Jugendlichen und ungeschulten Personen gelangen.

Luftreiniger reichen nicht aus

Für kleinste Räume sind Luftreinigungsgeräte durchaus eine Überlegung wert. Sie müssen jedoch hochwertige (und sehr teure) Filter nutzen. Auch die größtmöglich zu filternde Luftmenge gilt es beim Kauf zu beachten. Keines der getesteten Geräte konnte hierbei überzeugen. Professor Heinz-Jörn Moriske vom Umweltbundesamt stellt daher fest:

„Sinnvoll sind diese Luftreiniger ergänzend oder in Räumlichkeiten, wo ich schlichtweg nicht über Fenster lüften kann… Da kann das im Einzelfall Sinn machen. Aber bitte nicht als Ersatz für das aktive Lüften.”

https://mednic.de/experten-beurteilen-luftreiniger-kritisch, 7.10.2020
Diesen Artikel teilen:
Julia Maus
Unsere Top-Marken
Bereits erschienen in:
logo Der Hausarzt unkelblau
Logo Lebensmittelpraxis dunkelblau
Kontakt
info@desinfektion365.de
Durchschnittliche Antwortzeit: 4-6h
+49 (0) 6102 8653288
Erreichbar zwischen 9-18 Uhr
Zahlungsarten & Versand
Copyright © 2020 desinfektion365.de
crossmenu